6. Juli 2017 Auf welchem Dreitausender throne ich?

/6. Juli 2017 Auf welchem Dreitausender throne ich?

6. Juli 2017 Auf welchem Dreitausender throne ich?

Mein Berg-Gipfel thront hoch über einem beliebten Schweizer Alpenpass. Und ist von der Passhöhe aus in 2 1/2 bis 3 Stunden Wanderzeit zu erreichen. Ein richtiger Dreitausender mit einem Weg-weisenden Namen. Der Weg hinauf zum Gipfel ist teils steinig, teils voller Geröll. Genau diese Gesteinsschichten sind Zeugen einer bewegten Vergangenheit meines Berges. Von ganz oben geniesst man ein wahres Bilderbuch-Panorama über Dutzende anderer Schweizer Gipfel – inklusive Piz Bernina, dem einzigen Viertausender der Ostalpen. Ausserdem liegt ganz weit unten ein kleiner See, der einst zum schönsten See der Schweiz erkoren wurde.

FRAGE DES TAGES –  Auf welchem Dreitausender throne ich?

FRAGE/QUESTION: Wenn Du weisst, auf welchem GIPFEL ich bin, fliegt ein Pünktchen zu Dir hin, su quale MONTAGNA mi vedi, devine sur quelle MONTAGNE  je suis, on which MOUNTAIN am I standing, su que MONTANA estoy?

Von | 2017-08-22T22:06:18+00:00 06, Juli, 2017|Frage des Tages|19 Comments

19 Comments

  1. monique 06/07/2017 um 7:06 Uhr - Antworten

    weiss es leider nicht

  2. Steffi 06/07/2017 um 7:08 Uhr - Antworten

    Du bist vom Albulapass auf den Igl Compassion gewandert und schaust aus den Palpuognasee

  3. André Thomas Illi 06/07/2017 um 7:22 Uhr - Antworten

    Signalhorn

  4. Steffi 06/07/2017 um 7:45 Uhr - Antworten

    Igl Compass mein ich natürlich…. blöde selbstständige Wortvervollständigung

  5. Jürg Streit 06/07/2017 um 10:30 Uhr - Antworten

    Igl compass, recjt unbekannt, aber sicher richtig!

  6. Jürg Streit 06/07/2017 um 10:32 Uhr - Antworten

    Igl compass, recht unbekannt, aber sicher richtig!

  7. Marianne 06/07/2017 um 10:41 Uhr - Antworten

    Ist das auf dem Piz Languard? Sieht auf jeden Fall ganz lässig aus. Geht da auch eine Bahn hoch?

    • Teddy B 12/07/2017 um 9:25 Uhr - Antworten

      Nein, Marianne, auf den Igl Compass führt keine Bahn, da musst Du Dich auf die eigenen Füsse verlassen. Umso schöner ist das Gefühl, wenn Du den Gipfel erreicht hast 🙂 !

  8. Gina 06/07/2017 um 12:25 Uhr - Antworten

    Das muss der Igl-Compass sein!

  9. Stella 06/07/2017 um 13:47 Uhr - Antworten

    .. ach herrje! Hab leider keine Ahnung, aber es sieht grandios aus!

  10. Ales 06/07/2017 um 13:49 Uhr - Antworten

    Einfach nur fantastisch! Bräuchte jedoch Tage, um da hoch zu kommen…

    • Teddy B 12/07/2017 um 9:24 Uhr - Antworten

      Nein, Ales, soooo schlimm ist es nicht! In drei Stunden ist der Gipfel relativ locker zu schaffen. Nur Mut… !

  11. Ralf 06/07/2017 um 15:33 Uhr - Antworten

    Wunderbares Panorama. Das ist beste Werbung für das Gebiet. Dank den kompetenten Kommentaren kann ich mir nun auch denken, wo das ist. Selber wäre ich nie darau gekommen.

  12. Annette 06/07/2017 um 21:04 Uhr - Antworten

    Wow, wunderbar, habe zwar keine Ahnung, wo da sein könnte, aber da muss ich mal hin.

  13. Alexandra 07/07/2017 um 9:46 Uhr - Antworten

    Lieber Teddy B….bist du auf der Diavolezza oder dem Titlis? Auf jeden Fall eine Reise wert um diese Aussicht zu geniessen, einmal tief durchatmen zu können. Danke für diesen wertvollen Tip! Wünsche dir weitere spannende Entdeckungen in unserem schönen Land!

  14. Alexandra 07/07/2017 um 9:47 Uhr - Antworten

    Lieber Teddy B….bist du auf der Diavolezza oder dem Titlis? Auf jeden Fall eine Reise wert um diese Aussicht zu geniessen, einmal tief durchatmen zu können. Danke für diesen wertvollen Tip! Wünsche dir weitere spannende Entdeckungen in unserem schönen Land!

  15. Teddy B 09/07/2017 um 10:39 Uhr - Antworten

    BINGOOO, Steffi, grosses Kompliment für Dein scharfes Auge :)? Es ist tatsächlich der IGL COMPASS im schönen Graubünden, ein echter Dreitausender! Man erreicht ihn relativ einfach von der Passhöhe des Albula-Passes aus. Und von oben ist das Panorama schlicht atemberaubend. Das war mein allererster Dreitausender, den ich zu Fuss und ohne jegliche Bähnli-Hilfe geschafft habe – ein Erlebnis, das ich nur weiter empfehlen kann!
    Für heute also heisst es 1 point for Steffi. Das Video dazu gibt’s ab morgen Montag hier (unter VIDEOS), weitere Infos unter http://www.engadin.stmoritz.ch/sommer/de/lapunt/

  16. Sarah 11/07/2017 um 16:38 Uhr - Antworten

    Wow, sieht toll aus! Gratuliere zum Dreitausender! Gibts da oben eine Alphütte, wo man einkehren kann? Oder sollte man besser die ganze Verpflegung mitnehmen?

    • Teddy B 12/07/2017 um 9:23 Uhr - Antworten

      Liebe Sarah, vielen Dank für Deine Gratulation! Nein, eine Alphütte gibts auf dem Gipfel nicht, wohl aber das Albula-Hospiz auf der Passhöhe. Dort kann man sogar übernachten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar