Mein Berg-Gipfel thront hoch über einem beliebten Schweizer Alpenpass. Und ist von der Passhöhe aus in 2 1/2 bis 3 Stunden Wanderzeit zu erreichen. Ein richtiger Dreitausender mit einem Weg-weisenden Namen. Der Weg hinauf zum Gipfel ist teils steinig, teils voller Geröll. Genau diese Gesteinsschichten sind Zeugen einer bewegten Vergangenheit meines Berges. Von ganz oben geniesst man ein wahres Bilderbuch-Panorama über Dutzende anderer Schweizer Gipfel – inklusive Piz Bernina, dem einzigen Viertausender der Ostalpen. Ausserdem liegt ganz weit unten ein kleiner See, der einst zum schönsten See der Schweiz erkoren wurde.

FRAGE DES TAGES –  Auf welchem Dreitausender throne ich?

FRAGE/QUESTION: Wenn Du weisst, auf welchem GIPFEL ich bin, fliegt ein Pünktchen zu Dir hin, su quale MONTAGNA mi vedi, devine sur quelle MONTAGNE  je suis, on which MOUNTAIN am I standing, su que MONTANA estoy?